Wie ich Ihnen Partnerin bin - Vorstellungen, die das Leben selbst hinterfragt und wandelt

Liebe Mütter! Liebe Väter!

Ich begreife mich als in Ihrem Dienst stehend, begleitend, beratend. Ich teile mit Ihnen für eine begrenzte Zeit bis zu 3 Jahren die Verantwortung für die Betreuung, Bildung und Erziehung Ihres Kindes. Nur im steten Austausch und in vertrauensvoller Zusammenarbeit wird uns gemeinsam alles zum Besten für Ihr Kind gelingen!

 
In einem Erstgespräch klären wir Ihre Erwartungen mit meinen Möglichkeiten ab, prüfen unsere Annährung in unseren Wertesystemen und Lebensmaximen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für meine Arbeitsfähigkeit und Zusammenarbeit mit Ihnen.
 
Um Ihrem Kind in seinem vertrauten Umfeld die Begegnung mit mir zu ermöglichen, lege ich Wert darauf, dass es mir in seiner vertrauten häuslichen Umgebung begegnen kann.
Bei grundsätzlichen Differenzen zwischen Ihnen und mir oder der unüberbrückbaren Abwendung Ihres Kindes werde ich von einer Betreuung Abstand nehmen.
 
In persönlichen Gesprächen klären wir vorhandene individuelle Stärken und Ressourcen Ihres Kindes und schauen wie eventuelle Risiken für seine Entwicklung und Entfaltung auszuschließen oder einzugrenzen sind, wann und wobei therapeutische und heilpädagogische Fachkräfte hinzu zu ziehen sind, insbesondere in der motorischen, sprachlichen und sozialen Entwicklung.
Zur Sicherung gesundheitsfördernder Lebensbedingungen wie Ernährung, Körperpflege, Bekleidung, Schlafrhythmus, Bewegung, Unfallverhütung werde ich Sie nach Ihren Erwartungen und den Gewohnheiten Ihres Kindes befragen, um in Abstimmung und Übereinstimmung mit Ihnen das körperlichen und seelischen Wohlbefindens Ihres Kindes sichern zu können.
 
Bei gemeinsamen Festen werden sich Eltern und Kinder näher kennenlernen, wir werden Höhepunkte setzen, uns des Werdens und Gedeihens aller Kinder der Gruppe bewusst.
 
Sie können anhand der Entwicklungsmappe die Fortschritte Ihres Kindes verfolgen, sich des aktuellen Entwicklungsniveaus und des Entwicklungsverlaufes Ihres Kindes in der Gruppe erfreuen. 
 
Zum Elterntreff am Nachmittag vor dem Heimweg haben Sie zu einem tagesaktuellen Austausch mit mir und auch mit den anderen Eltern Gelegenheit.
 
Täglich bitte ich mir morgens kurze Hinwiese zur Befindlichkeit Ihres Kindes zugeben,
z.B. bis wann geschlafen, wann und was zuletzt gegessen, getrunken, im Zahnungsprozess befindlich, nach Impfung, nach dramatischen Ereignissen in der Familie oder auf dem Weg ect.
 
Kinder mit Fieber, Erbrechen, Durchfall, mit ansteckenden Krankheiten werden nicht aufgenommen!!!
Nach einer überstandenen Krankheit lt. IfSG legen Sie mir eine ärztliche Bescheinigung vor. DANKE.

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!